News

Vergangene Projekte

Klicken Sie sich durch unsere vergangenen Projekte der letzten Jahre.

11. Dezember 2016: Christmas in Villmergen: Adventskonzert 2016

Die Musikgesellschaft Villmergen bedankt sich für die Berichterstattung.

Bericht im Wohleranzeiger

Fotos vom Konzert

Programmheft

17. Juni 2016: Mit James Bond in der Manege

Die Musikgesellschaft Villmergen liess sich nicht zweimal bitten und nahm eine interessante Konzertanfrage des Zirkus Nock an. Vor der Premieren-Vorstellung in Wohlen durfte eine Delegation der MGV ein halbstündiges Konzert in der Manege spielen. Von flotter Marschmusik über bekannte Filmmusik präsentierte die Musikgesellschaft ein abwechslungsreiches Repertoire aus dem diesjährigen Unterhaltungsprogramm. Highlight war die Interpretation des James-Bond-Medleys, welches das Premierenpublikum mit einem grossen Applaus goutierte. Dass das Publikum rund um die Manege sitzt und die Musiker von allen Seiten begutachtet, war eine aussergewöhnliche Erfahrung für alle Beteiligten. Nach dem Auftritt konnten die Mitglieder den «Hauptact» des Abends geniessen, den Zirkus Nock mit dem neuen Programm Ritmo y pasión. Die Artisten verstanden Komik und Akrobatik geschickt miteinander zu verbinden. Diese Abwechslung – aus musikalischer Sicht – wird die Musikgesellschaft Villmergen auch selber in den kommenden Projekten zeigen. Die Musikgesellschaft Villmergen bedankt sich beim Zirkus Nock für diesen spannende Auftrittsmöglichkeit und freut sich auf die zweite Vereinsjahreshälfte nach den Sommerferien.

Homepage Zirkus Nock

30. April 2016: Crime Time: Jahreskonzert 2016

Die Musikgesellschaft Villmergen bedankt sich für die tollen Zeitungsberichte.

Bericht in der Villmerger Zeitung

Bericht in der Aargauer Zeitung

Bericht im Wohler Anzeiger

Fotos vom Konzert

Kriminell spannend: 154. Generalversammlung der Musikgesellschaft Villmergen

Sichtlich erleichtert beendete Roland Zobrist die 154. Generalversammlung der Musikgesellschaft - seine erste GV als Präsident hat ein erfolgreiches Ende gefunden. Doch zuvor wurden einige wichtige Themen durchgearbeitet.
Neben den 24 Aktivmitgliedern haben auch vier nicht-aktive Ehrenmitglieder den Weg ins Restaurant Jägerstübli gefunden. Nach einer kurzen Begrüssung genossen die Anwesenden das von Markus Horat zubereitete Menu.
Alle Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt einstimmig bestätigt. Der Vorstand setzt sich somit weiterhin aus Roland Zobrist (Präsident), Matthias Wirth (Vize-Präsident), Simone Koepfli (Gönnerprojekt), Daniel Lang (Kassier), Corinne Sommer (Aktuarin), Remo Steinmann (Öffentlichkeitsarbeit) und Martina Willisegger (Inventarverwalterin) zusammen.
René Schmidli (Präsident), Gisela Koch, Urs Koepfli und Esther Strebel wurden in die Musikkommission wiedergewählt. Zusammen mit Dirigent Marco Müller bestimmen sie die musikalische Marschrichtung des Vereins. Oliver Meyer komplettiert neu die Rechnungsrevisoren.
Der Verein verzeichnete während dem letzten Jahr sechs Austritte. Hansruedi Gsell, Patrick Hilfiker, Angelo Lo Iudice, Daniela Meyer, Hanspeter Meyer und Thomas Meyer werden der Musikgesellschaft als gute Musikanten und Musikkollegen fehlen. Erfreulicher erwies sich die Aufnahme der Neumitglieder Lauro Menia (Altsaxophon) und Muriel Strebel (Trompete). Roland Zobrist strahlte wie ein Maikäfer, als er ihnen die Vereinsstatuten übergeben durfte.
Lauro Menia, nun das jüngste Aktivmitglied, profitierte sogleich von einem angenommenen Antrag - bis zum 18. Lebensjahr muss kein Mitgliederbeitrag geleistet werden. Es sei ein kleines, aber wichtiges Zeichen für die Nachwuchsförderung, meinte Präsident Zobrist dazu. Dieser hatte ein Jahr zuvor dieses Thema zur Chefsache ernannt. Im letzten Vereinsjahr wurden daher mehrere Massnahmen ergriffen. So fand erstmalig eine öffentliche Schnupperprobe statt. Zudem wirkte das Ensemble der Regionalen Musikschule Wohlen unter der Leitung von Stephanie Herzog am Adventskonzert mit.
Nicht weniger als 18 Mitglieder konnten das heissbegehrte MGV-Badetuch mit nach Hause nehmen. Sie wurden alle für ihren fleissigen Probebesuch ausgezeichnet. Neben den Proben freuen sich die Mitglieder jeweils auf die Konzerte und sonstigen Events. Das Pop-Classics-Konzert mit einem Orchester aus der Ukraine, die erfolgreiche zweite Durchführung der Chilbi sowie die zweitägige Vereinsreise auf die Klewenalp hob Roland Zobrist in seinem humorvollen Jahresbericht hervor.
«Spannend und ereignisvoll», fasste der Präsident abschliessend das vergangene Vereinsjahr zusammen. Dem konnte wohl niemand der Anwesenden wiedersprechen. Spannend geht es nun für die Musikgesellschaft auch weiter. Am 30. April 2016 findet das Jahreskonzert unter dem Motto «Crime Time» statt. Zusammen mit den Krimiautoren des Trio Mortale löst die Musikgesellschaft einen spannenden Fall und sorgt mit der passenden Musik bestimmt für Gänsehaut-Stimmung. Weitere Informationen und Reservation unter www.mgvillmergen.ch

30. Dezember 2015: Adventskonzert 2015: Bericht

Bericht in der Villmerger Zeitung

14. September 2015: Chlibi 2015: Bilder und Bericht

Bericht in der Villmerger Zeitung

Bilder vom Konzert

6. Juli 2015: Pop-Classics: Rückblick und Ausblick

Ein Monat ist es her, seit der letzte Ton dieses einmaligen Konzerts gespielt wurde.

Geniessen Sie nochmals die besten Momente in der Bildergallerie und auf unserer Videoplattform.

Bericht in der Villmerger Zeitung

Bilder vom Konzert

Videos vom Konzert

12. Mai 2015: Pop-Classics: Kulinarisches Angebot und Versand der Tickets

Fleissige Helfer bereiten momentan die Tickets für den Versand vor. Vorbesteller finden die Tickets zusammen mit den druckfrischen Programmheften ab 19. Mai 2015 in ihren Briefkästen. Beachten Sie, dass die Tickets erst nach Vorauskasse versendet werden.

 

Auch gibt es neues über das kulinarische Angebot zu berichten. Lesen Sie, auf was Sie sich am 6. Juni 2015 neben dem Musikalischen auch noch freuen dürfen:

zum kulinarischen Angebot

10. April 2015: 153. GV der Musikgesellschaft Villmergen

von links nach rechts: Matthias Wirth (Vizepräsident), Remo Steinmann (Öffentlichkeitsarbeit), Corinne Sommer (Aktuarin), Simone Koepfli(Gönnerprojekt), Daniel Lang (Kassier), Martina Willisegger (Inventarverwalterin), Roland Zobrist (Präsident)

Die 153. Generalversammlung der Musikgesellschaft fand am 20. März 2015 im Hotel Ochsen statt. Präsident Angelo Lo Iudice konnte 30 Aktivmitglieder, ein nicht aktives Ehrenmitglied Ruedi Heiniger sowie die Fahnengotte Margrit Geissmann und den Fahnengötti Paul Schuler begrüssen.

Für den Vorstand wurden Matthias Wirth (Vizepräsident), Daniel Lang (Kassier), Simone Koepfli (Gönnerprojekt), Martina Willisegger (Inventarverwalterin) und Remo Steinmann (Öffentlichkeitsarbeit) wieder gewählt. Neu und einstimmig in den Vorstand gewählt sind: Roland Zobrist als neuer Präsident und Corinne Sommer als Aktuarin.

Dirigent Marco Müller, Arth/SZ, wurde einstimmig für ein weiteres Jahr wieder gewählt. In der Musikkommission sind weiterhin Gisela Koch, Urs Koepfli und René Schmidli, der als MUKO-Präsident bestätigt wurde. Neues Mitglied der Musikkommission wurde Esther Strebel. Die neuen Rechnungsrevisorinnen heissen Federica Keller und Priska Brunner.

Dieses Jahr konnten keine Eintritte verzeichnet werden. Zu bedauern sind die Austritte von Ursula Marchel (Saxophon Tenor), Christoph Sommer (Posaune), Peter Fischer (Rhythmus) und Marcello Arnold (Schlagzeug), welche als gute Musikanten und Musikkollegen der Musikgesellschaft Villmergen fehlen werden. Durch den Antrag von Federica Keller, der eine aktive Nachwuchsförderung fordert, wurde eine Projektgruppe, die sich mit dem Thema befasst, ins Leben berufen.

Der Kassier Daniel Lang stellte die Jahresrechnung 2014 vor. Der im Vorjahr budgetierte Verlust konnte dank der Chilbi im Herbst 2014 doch noch in einen Gewinn gewandelt werden. Die Rechnungsrevisorin Corinne Sommer bestätigte eine genaue Buchhaltung. Die Versammlung genehmigte die Jahresrechnung und entlastete somit den Vorstand.

Der Verein traf sich im Vereinsjahr 2014/2015 53 Mal. Die fleissigsten Probebesucher wurden wie jedes Jahr mit einem Präsent ausgezeichnet. Martina Willisegger hatte nur eine Absenz in dieser Zeit, dann folgen Gabriela Sorg (2 Absenzen), Angelo Lo Iudice (3 Absenzen), Esther Strebel (4 Absenzen), Edi Willisegger (4 Absenzen) und Otto Sorg sen. (5 Absenzen).

Als Dank für die jahrelange Arbeit in der Musikkommission erhält Christoph Sommer ein Geschenk. Weiter wurden Hansruedi Gsell für seine jahrelange Arbeit als Kassenrevisor und Patrick Hilfiker für seinen Jahreseinsatz als Aktuar verdankt. Thomas Ledermann wurde für seine Hilfsbereitschaft gegenüber dem Verein und dem Einsatz über das ganze Jahr verdankt. Zum Schluss bedankt sich Otto Sorg sen. bei Angelo Lo Iudice für seine ausserordentliche und zeitintensive Arbeit als Präsident. Der Verein ehrt ihn mit Applaus und „Standing Ovation“.

Seit anfangs Jahr laufen die Proben für das Pop-Classics Konzert vom 6. Juni 2015 auf Hochtouren. Dieses Konzert und Höhepunkt im neuen Vereinsjahr bestreitet die Musikgesellschaft Villmergen zusammen mit dem Streichorchester „Khmelnitsky Philharmonic Chamber Orchestra“ aus der Ukraine und verspricht einen Hörgenuss von Pop- und Rock-Klassikern in einer symphonischen Vollbesetzung. Reservationen für das Konzert können ab dem 2. April 2015 auf www.mgvillmergen.ch getätigt werden.

von ph

2. April 2015: Pop-Classics - Vorverkauf gestartet

Ab sofort können online Tickets für das Pop-Classics-Konzert am 6. Juni 2015 reserviert werden.
Sichern Sie sich noch heute die besten Plätze.
zur Reservation

Gemeinsam etwas wagen

Die Musikgesellschaft Villmergen wagt diesmal bei ihrem Adventskonzert etwas Neues und tritt gemeinsam mit den songria Chor Mutschellen auf.

Das Projekt steht unter der Leitung der beiden Dirigenten, Marco Müller von der Musikgesellschaft Villmergen und Alessandro Limentani von songria. Das Konzert enthält drei Teile. Einen Teil bestreitet die Musikgesellschaft Villmergen allein, einen anderen nur der Chor songria und der dritte wird gemeinsam bestritten, das heisst konzertante Blasmusik mit Choruntermalung.

Passend zur Jahreszeit werden festliche, nachdenkliche und weihnachtliche Stücke aufgeführt. Der Moderator Joe Hediger führt durch das Programm durch. Dem Publikum wird ein nicht alltägliches Erlebnis geboten. Lassen Sie sich dieses Konzert nicht entgehen und reservieren Sie es bereits heute. Wie bereits Tradition besteht nach dem Konzert beim gemühtlichen Beisammensein die Möglichkeit, etwas zu trinken, etwas Kleines zu essen und sich über das Gehörte ausführlich zu unterhalten.

Beide Vereine freuen sich auf die gemeinsamen Kirchenkonzerten und laden Sie zu den folgenden Terminen herzlich ein:

Samstag, 13. Dezember, 19 Uhr; kath. Kirche Berikon
Sonntag, 14. Dezember, 17 Uhr; kath. Kirche Villmergen

Eintritt frei, Kollekte

Adventskonzert 2013

Am Sonntag, 15. Dezember 2013 um 17.00 Uhr findet in der katholischen Kirche Villmergen das traditionelle Kirchenkonzert der Musikgesellschaft Villmergen statt. Das abwechslungsreiche musikalische Programm, welches der Dirigent Marco Müller mit dem Verein einstudiert hat, bietet gute Unterhaltung für jeden Musikgeschmack und lässt die hektische Vorweihnachtszeit für einen Moment vergessen.

 

Das Konzert wird mit dem ‚Triumphal March‘ aus Aida von Giuseppe Verdi, welcher in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag hätte feiern können, eröffnet. Wundervolle Klarinettenklänge von der Solistin Gisela Koch ertönen in ‚Theme from Schindler’s List‘ von John Williams. Ein besonderer Höhepunkt stellt ‚eine Weihnachtsgeschichte‘ von Raphael D. Thöne und Franz Josef Gründges dar: Joe Hediger erzählt eine weihnächtliche Geschichte, welche von der Musikgesellschaft untermalt wird.

‚Angel Trumpets‘ von Richard Phillips und ‚O Holy Night‘ von Adolphe Adam passen bestens zum Advent.

Zum Schluss nimmt die Musikgesellschaft Villmergen das Publikum mit auf die abenteuerliche Reise zum Nordpol mit ‚Suite from The Polar Express‘ von Alan Silvestri und Glen Ballard mit der Unterstützung von Alois Bürger am Klavier.

 

Joe Hediger führt durch das adventliche Programm. Der Eintritt ist frei. Eine freiwillige Kollekte dient der Deckung der Unkosten. Im Anschluss an das Konzert sind alle Konzertbesucher zum Gratis-Risotto im katholischen Kirchgemeindehaus eingeladen.

 

Die MusikantInnen wünschen allen ZuhörerInnen einen schönen Konzertabend und frohe Festtage.

 

Nach oben

9. Juni 2013 - Kantonales Musikfest Aarburg

Am 22. Juni fuhren die MusikerInnen der Musikgesellschaft Villmergen ans 31. Kantonale Musikfest in Aarburg.
Die Vorbereitung war sehr gut verlaufen und alle waren nun gespannt, wie der Tag verlaufen wird. Bereits um 9.50 konnte das Aufgabenstück ‚Village on the River’ von  Leon Vliex und das Selbstwahlstück ‚To a new dawn’ von Philip Sparke aufgeführt werden.
Leider fanden nur wenige Zuhörer den Weg zu unserem Konzert. Gespannt wartete man anschliessend auf die Wertung. Einer der Experten belohnte die Bemühungen der MGV beim Aufgabenstück sogar mit 87 von möglichen 100 Punkten.

Noch am Vormittag konnte die Marschmusik auf der Paradestrecke durch die schöne Altstadt von Aarburg abgehalten werden. Das Wetter war ideal, nicht zu heiss und ohne Regen.

Am späteren Nachmittag fand der Festakt inklusive Ehrungen der neuen Veteranen statt. Von der MGV konnten Priska Brunner, Gisela Koch und Hanspeter Meyer für je 25 Jahre aktives Musizieren gefeiert werden.
Gespannt warteten die Musikanten auf die Rangverkündigung. In der Kategorie Konzertmusik wurde die MGV in der 2. Stärkeklasse fünfte, wobei der erste und dritte Platz an ausserkantonale Vereine gingen. Bei der Parademusik wurde der 21. Platz von 35 erreicht.

Nach dem schönen Tag und einem guten Gefühl fuhren alle wieder nach Villmergen zurück, wo man den Abend ausklingen liess.

Wer Lust hat, die MGV live zu erleben, kann dies zum Beispiel am 15. Dezember beim gratis Adventskonzert in der katholischen Kirche tun. Falls jemand Lust hat, mitzuspielen, der darf sich gerne beim Präsidenten Angelo Lo Iudice melden.

Nach oben

11. Januar 2013 - KKL, what else?!

Nach der intensiven Vorbereitungszeit in Harmonieformation findet am Sonntag 25. November 2012 die erste Probe mit dem Jugendsymphonieorchester „il mosaico“ in Wattwil statt; endlich werden die Stücke komplett. Wir bereiten uns aufs KKL Konzert vor. What else!

In den früher stummen Pausen kann man nun die Klänge von Geigen, Bratschen, Celli, einem Kontrabass und einem Klavier hören. Am Montag findet eine weitere Probe in Wattwil statt. Zum ersten Mal hören wir die Sänger von „Swing4you“. Nebst ihrem Gesang zaubern sie mit ihren Showeinlagen manchem Musikanten ein verschmitztes Lächeln aufs Gesicht und nicht wenige verpassen darum ihren Einsatz. Am Donnerstag dann die Hauptprobe. Wieder fährt die Musikgesellschaft Villmergen mit einem Car nach Wattwil. Die letzten Stellen werden noch einmal eifrig geprobt.

Samstag, 1. Dezember 2012, der Countdown läuft. Um 14.00 Uhr treffen die Musikanten im KKL ein. Die Garderoben werden bezogen. Die Vorproben beginnen. Noch einmal werden kritische Stellen geprobt. Die Aufregung in der Truppe steigt. KKL, what else?

Für viele von uns ist es der erste Besuch im KKL. Welch eine Ehre, hier auf dieser weltbekannten Bühne spielen zu dürfen. „Weisch, i ha mer emmer gwönscht, mol of dere Bühni z’setze ond 172 Täkt Pause z’ha ond den eifach en Plumpsnote dörfe z’spele. Iz chani es ganzes Konzärt metspele“, so Gabriela Sorg, vor dem Konzert.

Dann, im Backstagebereich wird es hektisch. „Noch drei Minuten“ hört man aus dem Regieraum. Das letzte Zupfen an den Kleidern, die Aufregung steigt, Totenstille. Das Licht löscht, die Türe öffnet sich und 1‘500 Zuschauer klatschen uns zu. Der Saal ist bis unter die Decke gefüllt mit erwartungsvollen Zuhöhern. „Somewhere in Time“, das Eröfnungsstück; keine Pannen, keine Fehler und tosender Applaus.

Weiter ging es mit „Rosanna“ und „Die Nacht ist ohne Ende“ mit den Solisten von Swing4you. „Angel Eyes“ und das „Arthur Beul Medley“, wiederum mit Swing4you, folgen. Ein Höhepunkt vor der Pause, die Darbietung von  John Miles „Music“, welches übrigens bereits online zu finden ist.

„Child’s Anthem“ stellt die Ouvertüre nach der Pause dar. Es folgt der Höhepunkt des Abends, die Uraufführung der Suite „Globi und die Pirateninsel“ von Alexius Tschallener. Dieser ist anwesend und wird von Moderatorin Janine Wille über die Hintergründe dieses Stücks interviewt. „Teach me tonight“, I’ll remember April“ und das „Vico Torriani-Medley“, alle drei mit Swing4you folgen.
Jetzt kommt der grosse Auftritt für Lia Kaiser, die Enkelin von Otto Sorg Senior, dem ältesten Musikgesellschaftsmitglied. Sie vollendete das Intro von „Heal the world“. Der Konzertschluss bildete Jimmy Webbs „MacArthur Park“.
Das Publikum im KKL tobt und verdankt das gelungene Konzert mit viel Applaus und einer Standing Ovation.

Für die Musikanten ist der Abend noch lange nicht vorbei und die meisten von ihnen schweben noch immer auf der Musikwolke Nummer 7. KKL - What else!?

07. Mai 2012 - Artikel in der Aargauer Zeitung

AZ-Bericht_zu_JK_2012_v._4._5.5.2012__2012.05.07_1_.pdf

Jubiläum nicht nur mit Schnurrbart und Strohhut

2. April 2012 - Generalversammlung der Musikgesellschaft Villmergen

An der 150. Generalversammlung konnte der Präsident Angelo Lo Iudice 36 Aktivmitglieder, 3 nicht aktive Ehrenmitglieder, die neue Fahnengotte, der neue Fahnengötti und den Dirigenten Marco Müller begrüssen. Neu in den Vorstand gewählt wurde Matthias Wirth als Vizepräsident. Angelo Lo Iudice (Präsident), Melanie Hägi (Aktuarin), Daniel Lang (Kassier), Martina Willisegger (Inventarverwalterin), Philippe Wyser (Öffentlichkeitsarbeit) und Tobias Baumgartner (Gönnerwesen) wurden im Vorstand bestätigt. Nun ist der Vorstand wieder komplett.

Dieses Jahr konnten André Koch (Trompete) als Wiedereintritt, Mari Jenni (Klarinette), Esther Strebel (Fagott) und Marcel Arnold (Schlagzeug) als Neueintritte in den Verein aufgenommen werden. Dagegen sind leider 3 Austritte von Bettina Hagenbuch (Querflöte), Anrdreas Wirth (Trompete) und Ruedi Heiniger (Euphonium) zu verzeichnen. Die MGV zählt nun 43 Mitglieder.

Der Kassier Daniel Lang stellte die Jahresrechnung 2011 vor. Dieses Jahr hatte er leider einen Verlust von 11505.- Fr zu verzeichnen, da  unter anderem auch gewisse Neuanschaffungen getätigt wurden. Tobias Baumgartner stellte daraufhin die Ergebnisse des Gönnerkonzeptes vor, welches einen zuverlässigen Betrag einbringt. Die Versammlung genehmigte die Jahresrechnung und entlastete den Vorstand. Die Rechnungsrevisorin Corinne Sommer bestätigte eine genaue Buchhaltung. Auch Corinne Sommer und Hansruedi Gsell wurden in ihrem Amt als Rechnungsrevisoren bestätigt.

Gisela Koch konnte nach langer Tätigkeit im Vorstand, als Rechnungsrevisorin und in der Musikkommission und nach 25 Jahren aktiv Musizieren in der MGV als Ehrenmitglied aufgenommen werden. Herzliche Gratulation!

Der Verein traf sich im 2011 68 Mal, 16 davon waren diverse Anlässe. Die Jahreskonzerte mit dem Tanzauftritt von Patrick Lanz zum Michael Jackson-Medley bleiben in guter Erinnerung. Am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen konnte leider keine Glanzleistung erzielt werden. Trotzdem war der Empfang bei der Rückkehr nach Villmergen grossartig. Das Adventskonzert wurde auch dieses Mal gut besucht. Die Teilnahme am Meitlisunntig in Fahrwangen war ein einmaliges Erlebnis!

Das Jubiläumsjahr (150 Jahre Musikgesellschaft Villmergen) ist in vollem Gange: Die Jubiläumsbar findet jeden zweiten Freitag, jeden zweiten Monat im Vereinsmagazin V8 statt. Am 4. und 5. Mai spielt die MGV die Jahreskonzerte, am 29. und 30. Juni gibt es ein grosses Jubiläumsfest mit Fahnenweihe auf dem Dorfplatz, am 19. August marschiert die MGV die Gönner-Marching-Parade und zu guter letzt findet am 1. Dezember das grosse Jubiläumskonzert im Konzertsaal des KKL in Luzern statt.

16. Dezember 2011 - Artikel im Wohler Anzeiger

Lesen Sie den Artikel online auf der Webseite des Wohler Anzeigers: Gelungenes Adventskonzert!

21. November 2011 - Artikel in der Aargauer Zeitung

AZ-Artikel_21-11-2011.pdf

Blechmusik vom Kirchturm läutet das Jahr ein
vom 21.11.2011

1. November 2011 - Neuer Online-Auftritt

Rechtzeitig zum Start zu unserem Jubiläumsjahr ist unsere neue Homepage entstanden. Informieren Sie sich über die aktuellen Termine, lesen Sie über die Geschichte der MGV und schauen Sie sich die Fotos der vergangenen Anlässe an.

1 November 2011 - Logowechsel

Die MGV erscheint in einem neuen Bild: Aufs Jubiläumsjahr 2012 ist ein neues Logo, welches auch in die neue Homepage integriert wurde, entstanden.

07. Mai 2017:

Impressionen

11. Dezember 2016:

Rückblick auf das Advenzkonzert 2016